#06 – strom

€7.50 €15.00

 „Zauberei! Hier wird Unsichtbares sichtbar!"

Strom selbst kann man nicht sehen – aber wo man auch hinblickt, erkennt man sein Wirken! Unsere ganze Welt ist von seinen Adern durchzogen. Man kann ihn fühlen – wenn man's falsch anstellt, sehr deutlich sogar.
In unserer sechsten Ausgabe beschäftigen wir uns mit diesem Phänomen – teils ganz wörtlich und dann wieder sehr übertragen. Denn setzt man die Fahrradbrille auf, pulsiert plötzlich die ganze Welt vor Strom und Strömen: Muskelkontraktion, Flussradwege, Bevölkerungsströme, Radbeleuchtung, strömender Regen und (verblüffenderweise) E-Bikes. Das konnte man erwarten, ja. Aber wer hätte gedacht, dass E-Bikes umweltschonender sind als das Fahrrad?!
 
Aus dem Inhalt:
 
Fahrrad, Farad, Verrat – Gunnar Fehlau über eine Branche unter Strom.
Es werde Licht! Radbeleuchtung kommt aus Deutschland. Ein Triumvirats-Porträt.
Schlangenlinien: Ein Schöppsche hier, ein Schöppsche da. Und heim per Rad …
Deutschland einig Fahrradland? Wohin Streben die Menschen, wohin die Städte?
„Wenn schon, dann die Weltelite“ Vollzeit-Hobby Radsport: Woher kommt die Energie?
„Ich fahr digital“ Das E-Bike: In der Mitte der Gesellschaft angekommen …
Aus der Dose entspringt ein Fluss – Ein Ausflug hinein in die Steckdose. Ziel: Zukunft.
Neue Warenströme – Canyon: Welche Vertriebswege nimmt ein Traum?
Tour de Ruhr – Tief im Westen: Klarer Blick auf Sonne und Kultur.
Isle of View: Unplugged. Kunstdrucke, ganz ohne Strom hergestellt.
Cup-Racer-Cruising: Ein Autojournalist auf einem S-Klasse-E-Bike.
Von Les Baux nach Heitersheim. Strom ist gelb? Von wegen!
Regen bringt Segen. Wer schreibt die letzten Worte? Der Molch macht´s!
 
Enthält:
1x fahrstil No.6 – strom (160 Seiten)

Verwandte Artikel