#19 – blut / blood

€7.50 €15.00

Auch Numero 19 ist wieder eine mit all unserem Herzblut gemachte Ausgabe. Die Besonderheit: #19 ist ein Wendeheft mit englisch-sprachigem Teil!

Oliver Soulas portraitiert das blaue Blut des vergangenen Radsportjahrhunderts und Christian Schlodder berichtet aus Beiruts Fahrradszene. Zwei Brüder fahren in Sölden um das goldene Schnitzel und wir bitten (Ex-)Sammler Michael Embacher zum Gespräch. Tim Farin spricht mit Jörg Jaksche über Blutdoping, Mahret Kupka schreibt guilty76racing einen Liebesbrief und vieles mehr. Nun zur Besonderheit dieses Heftes: Es lässt sich von beiden Seiten lesen! Neben einem starken Teil in deutscher Sprache enthält fahrstil #19 auch einen englischsprachigen Part °blood. In diesem besuchte Matt Wragg das SRAM Entwicklungszentrum in Schweinfurt, David Koßmann berichtet über Bruderliebe mit allen Komplikationen und wir treffen Carbon-Koryphäe Rafael Hoffleit zur City-Tour durch Heidelberg. Außerdem gibt es kalblütige Eindrücke aus dem neuen Cyclepassion Kalender, fotografiert von Kai Stuht. Wir hoffen, das Blut in Wallung zu bringen!

AUS DEM INHALT: 

Blutsauger in der Fahrradbranche: Nur ein paar Tropfen Wer hat’s erfunden? Michael Bollschweiler über Produkte und Plagiate.
When We Were Kings Oliver Soulas trifft ein Dutzend große Herren des Radsports und irgendwie geht’s immer um Merckx.
Da blutet einem doch das Herz (vor Mitleid) Wie Frau Schwendl aus Wetzlar der Herren Blut zum Kochen bringt.
Vom Dachboden ins Auktionshaus Über die Versteigerung der Kollektion Embacher – Petra Sturm und Michael Zappe interviewen den Sammler.
Widerstand auf zwei Rädern Gebeutelt vom Bürgerkrieg – in der Betonwüste Beirut keimt eine Fahrradzelle. Eine Reportage von Christian Schlodder.
Die Hatz ums goldene Schnitzel Zwei Brüder gegen den Rest der Welt! Tobias und Stefanus Stahl bei der Schnitzeljagd Sölden. Ein Kammerspiel.
Der Fall Albert Richter Zivilcourage in blutigen Zeiten: Renate Franz erzählt die Geschichte des Sprintweltmeisters von 1932.
It’s only Rock’n’Roll Warum Mahret Kupka sich dem durchgeknalltesten Radsportteam Deutschlands anschloss. Im Portrait: Guilty76 Racing.
TRIVIA Auch ohne Verletzung, aber mit Herzrasen, literarischer Parallelwelt und 15.000 Mal Herzblut.
5. Etappe – Amok oder Koma Ein paar Erledigungen per Rad werden zum Spießrutenlauf durch Hamburch. Jürgen Ghebrezgiabiher dreht durch.
„Angst hatte ich immer“ Blutdoping – wie Radsportler zu Medizinern werden. Ex-Profi Jörg Jaksche im Gespräch mit Tim Farin. 
Aufgehitzte Gemüter und eiskalt zugeschlagen Osenberg eskaliert und rüpelt sich übel durch den schwül drückenden Sommer in der Stadt.
<DE>
Kaltblütig Fotografie von Kai Stuht – ein exklusiver Ausblick auf den Cyclepassion-Kalender 2016. 
<EN>
A Postcard from Heidelberg 
Michael Ziegler and Rafael Hoffleit take a cruise through their city and fahrstil´s home base.
Blood Brothers Blood is thicker than water, they say. H. David Koßmann realizes: To live is to learn and let learn.
Inside SRAM Matt Wragg takes a peak behind the drive train development in Schweinfurt.

  

Enthält:
1x fahrstil #19 – blut/blood (192 Seiten) 

Verwandte Artikel